Herzlich Willkommen auf unserer Boxerseite !

Wir planen zur Zeit unsere erste Boxerverpaarung und möchten Sie gerne daran teilhaben lassen.

Der Wunsch, zu züchten, besteht schon seit “ Jahrzehnten“, aber wenn man einen Schutz- und Wachhund hat, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein.

Dazu gehört vor allem die Zuchttauglichkeitsprüfung – kurz ZTP – und die Ausdauerprüfung – kurz AD -.

Weitere Ausbildungskennzeichen wie Begleithundeprüfung ( BH ) oder Schutzdienstprüfungen ( IPO ) sind natürlich erwünscht und münden unter bestimmten Voraussetzungen in die Leistungszucht.

Desweiteren können Ausstellungen besucht werden, auf denen die rassetypischen Merkmale des einzelnen Hundes bewertet werden.

Der Boxer Klub, München, in dem unsere Hündin eingetragen ist, stellt außerdem bestimmte gesundheitliche Anforderungen an die Boxer, mit denen gezüchtet werden kann. Hierzu zählen die Herzuntersuchung, die Spondylose-Untersuchung und die Bewertung der Hüfte – HD -.

Erst wenn alle diese Voraussetzungen erfüllt sind, beginnt die Suche nach einem passenden Rüden, der natürlich auch alle obigen Voraussetzungen erfüllen muss.
Dieser Teil ist sehr spannend und schwierig zugleich, weil es gilt Vorzüge und Schwächen beider Hunde abzuwägen und so zu kombinieren, dass ein

• gesunder
• schöner
• leistungsbereiter und -fähiger
• dem Menschen zugewandter Boxer geboren wird,
• der dem Idealbild eines Deutschen Boxers so nahe wie möglich kommt.

Advertisements